Carrotcake, Rüblikuchen, Möhrenkuchen oder oder oder

by sommermensch

oder eben einfach die Perfektion von Kuchen! Zumindest für mich 🙂 Kuchen ist oft gut, aber dieser australische Rüblikuchen ist einfach der Hammer. Wieso? Keine Ahnung. Er ist super fluffig, schnell gemacht und mit dem Topping super cremig.

Ach langes Gerede. Einfach machen 🙂 Ich habe mal wieder den Thermomix genommen, wenn ihr keinen habt müsst ihr nur die Nüsse und die Karotten von Hand zerkleinern.

Drucken
Personen: Eine Springform Gesamtzeit: Arbeitszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Must have:

  • 220g Mehl
  • 4 Eier
  • 240g Zucker, brauner (evtl. weißer)
  • 180g Öl, Raps-, Sonnenblumenöl oder Mazola
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 400g Karotten
  • 200g Walnüsse, Ganze! Bitte keine gemahlenen! Wir brauchen später große Stückchen im Kuchen
  • 1 EL Orangenschalen - das entspricht einer kleinen Packung .-)
  • 1/2 EL Ingwer, Pulver
  • 1,5 EL Zimt
  • 1 TL Salz
  •  Topping
  • 1 Päckchen Frischkäse ca. 150g
  • 1/2 Päckchen Butter, kalt
  • 120g Puderzucker- oder eben Zucker im Thermomix zu Puderzucker malen
  • 20g Zitronensaft

Zubereitung

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Springform einfetten und bemehlen.

Ran an die Nüsse. Walnüsse in den Topf und 2 Sekunden/Stufe 4,5. Sie sollen nicht zu fein sein, sondern eigentlich noch grobe Stückchen enthalten - also eher gehakt als gemahlen! Walnüsse umfüllen und zur Seite stellen.

Nun die Karotten schälen und in ca. 1-2cm dicke Scheiben schneiden. Anschließend kurz in den Topf und hacken. Diesmal muss es etwas kleiner werden. Ich mache immer 10 Sekunden auf Stufe 4.5. Anschließend ebenfalls umfüllen.

Jetzt kommt der doofe Teil: der Topf muss kurz gereinigt werden, da wir gleich den Zucker malen, also braunen Puderzucker machen.

Dazu die 240g Zucker in den Topf und bei Stufe 10 kurze zehn Sekunden malen. Jetzt den Schmetterling einsetzen und die Eier (4 Stk.) und 180g Öl zum Zucker geben und alles zusammen 2 Minuten auf Stufe 4 schlagen.

Nun 220g Mehl und Backpulver (1Pkt) und Orangenschale (1 EL) Ingwer (1/2 EL), Zimt (1 1/2 EL) und 1 TL Salz dazugeben. Den Schmetterling raus und alles gut verrühren. Dazu Stufe 4, 10 Sekunden anstellen. Nun Karotten und Nüsse hinzufügen und auf Stufe 5 so lange verrühren bis es schön vermengt ist.

Nun den Teig in eine eingefettete Form geben und bei 180 Grad Umluft, ca 40 Minuten backen lassen.

Den Kuchen anschließend gut auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Jetzt zum cremigen Icing:

Dazu einfach den Puderzucker (120g) mit der Butter (1/2 Päckchen) und dem Zitronesaft verrühren. Geht prima im Thermomix oder eben mit dem Handrührgerät. Das Icing dann noch nett auf den Kuchen verteilen und dekorieren.

Notizen

Der Kuchen kann wunderbar vorbereitet werden und ist ehrlichweise am zweiten Tag noch viel viel besser 🙂

You may also like

Leave a Comment