Frischkäse – Schnitten *ohne backen*

by sommermensch

Ich liebe seit einiger Zeit Datteln. Ob zum Snacken auf die Hand oder verkocht oder verbacken. Aller Kritik zum Trotz sind sie mir nicht zu süß und klebrig. Einfach perfekt 🙂 Nach dieser Mini-Hommage an die Dattel,  zu den Frischkäse Schnitten. Wunderbar schnell gemacht. Einfach nur kleinhacken, rühren und schon ab in den Kühlschrank. Mit ein paar Beeren sieht das alles zudem noch nach Angeber Snack aus 🙂 

Frischkäse- Schnitten * ohne Backen *

Drucken
Personen: Eine Kuchenform Gesamtzeit: Arbeitszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Must haves:

  • 200g Datteln
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Pkt. Gelatine zum Einrühren (also ohne Einweichen)
  • 50 g Puderzucker (wenn ihr „nur“ normalen Zucker habt, ist das auch prima)
  • 300 g Frischkäse
  • 250 g Quark
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille oder einen TL flüssige Vanilie
  • 3 EL Zitronensaft

Nice to Have:

    • 1 Handvoll Schokolade
    • 2 Handvoll Beeren
    • Ein paar Blättchen Minze zur Dekoration

 

Zubereitung

Der Boden... hmmm. Wer es schafft, ohne Datteln zu snacken ist König der Selbstdisziplin:) Naja, die Datteln, die nicht „verschwunden“ sind einfach mit den Sonneblumenkernen und wer mag einer handvoll Schokolade in die Küchenmaschine packen und kleinhacken. Es wird dann so eine dicke Masse, leicht stückig aber cremig. Diese Masse dann in die die Form eurer Träume drücken. Ich lege Backpapier unter damit ihr es hinterher besser rausbekommt.

Nun Quark und Frischkäse mit Puderzucker, Vanille und Zitronensaft glatt verrühren. In einer separaten Schüssel muss nun die Sahne steif geschlagen werden. Dazu die Sahne kurz anschlagen und dann 1 EL der Gelatine hinzufügen und weiter schlagen. Dann den Rest Gelatine unter die Quarkmischung rühren und anschließend die Sahne unterheben.

Nun ist schon fast fertig. Masse auf dem Boden verteilen und ab in den Kühlschrank.

Zur Not reichen ein paar Minuten im Kühlschrank, aber eine Nacht tut auch gut.

Die Beerendeko mache ich überings immer gerne erst beim Servieren auf den Kuchen und wälze die Beeren vorher gerne in Puderzucker 🙂 Aber darauf kann man sicherlich verzichten, muss man aber nicht :-p

You may also like

Leave a Comment