Pizza Bianca mit Spargel und Cherrytomaten

by sommermensch

Spargel ist einfach so wunderbar & so wunderbar vielfältig. Ich persönlich kaufe fast nur den grünen Spargel. Er macht mir mit nur wenig Schälen das Leben leicht und irgendwie mag ich den Geschmack lieber. Wie auch immer, hier ist die zauberhafte Kombination zwischen Pizza und Spargel! 

Spargel ist einfach so wunderbar & so wunderbar vielfältig. Ich persönlich kaufe fast nur den grünen Spargel. Er macht mir mit nur… Sonntags Dinner Pizza Bianca mit Spargel und Cherrytomaten European Drucken
Personen: 3-4 Personen, an guten Tagen futtern wir das allerdings leider auch zu Zweit 🙂 Gesamtzeit: Arbeitszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 2 voted )

Zutaten

Must have:

  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 450g Mehl - ich habe ca. 350g Weizenmehl mit 100g Dinkelmehl gemischt.
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • 500g grüner Spargel
  • 250g Kirschtomaten
  • 2 TL Zitronensaft -geht natürlich aus der Plastikzitrone
  • 0.5 TL Zitronenabrieb - auch hier kann der Zitronenabrieb aus dem Backregal helfen
  • 250g Ricotta
  • 100g Schmand
  • 2 Kugeln Mozzarella

Nice to have:

  • 2 EL Italienische Kräuter - tiefgekühlt oder getrocknet, ganz wie ihr mögt
  • 1 rote Zwiebel
  • Knoblauch - getrocknet oder frisch, alles ist prima

Zubereitung

Hefeteig oleeee. Naja, also es geht ja nicht anders für eine leckere Pizza & glücklicherweise ist der Teig auch wirklich einfach.

Einfach entweder lauwarmes Wasser (200ml) mit der Hefe (1/2 Würfel) und der Prise Zucker mischen oder eben alles in den Thermomix geben und auf 50 Grad und auf der zweiten Stufe 2 Minuten vermischen lassen. Anschließend das Mehl, Salz und Öl hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Entweder mit den Händen, dem Knethaken oder eben die Küchenmaschine auf Teigfunktion 5 Minuten einstellen. Nun den Teig in eine bemehlte Schüssel tun und min. 1 Stunde gehen lassen. Wichtig: mindestens heißt nicht, dass ich ab jetzt die nächste Stunde das Haus nicht verlassen dürft und in genau 60 Minuten wieder da sein müsst. Deckt die Schüssel mit einem Tuch ab und stellt sie an einen halbwegs warmen Ort und macht was immer ihr machen wollt. Solange ihr den Teig noch an dem Tag weiterverarbeitet passiert nichts. Also entspannt angehen lassen.

Wenn es dann weiter geht: den Spargel am unteren Drittel etwas schälen und dann für 5 Minuten in kochendes Salzwasser geben. Anschließend den Spargel mit kaltem Wasser abschrecken und zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit Ricotta, Schmand, Zitronensaft und Zitronenschale mischen. Wer mag kann jetzt die Kräuter und den Knoblauch (gepresst oder wie auch immer) zusammenrühren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun noch die Tomaten halbieren.

Pizzateig in 4 Teile teilen und ausrollen. Anschließend die Ricotta-Mischung aufstreichen (einen kleinen Rand lassen, wie bei einer Pizza halt) und dann mit dem Spargel und Tomaten belegen und den Mozzarella darüber zupfen. Anschließend mache ich noch etwas Salz und Pfeffer darüber. Ich persönlich mag gerne noch rote Zwiebel darüber. Dann schneidet diese in dünne Streifen und legt sie unter den Spargel.

Nun können die Herzchen in den Ofen, aber diesmal bitte nur vorgeheizt. 200 Grad Umluft und dann ca 10 bis 12 Minuten goldbraun backen.

You may also like

Leave a Comment