Seelen – schwäbisches Ciabatta mit Kümmel :-)

by sommermensch

In der Tat habe ich nur wenig Bezug zur Schwäbischen Küchen & außer Käsespätzle auch nur wenig Ansatzpunkte, die mich interessieren. Aber manchmal muss mal wohl den Blick über den Tellerrand wagen. Mit ein paar netten Tipps bin ich also ran ans Werk.

PS: da auf die Seelen grobkörniges Meersalz kommt ist es ein top „Brot & Salz“ Geschenk zum Einzug.

In der Tat habe ich nur wenig Bezug zur Schwäbischen Küchen & außer Käsespätzle auch nur wenig Ansatzpunkte, die mich interessieren. Aber… Geheimnisse & Lebensretter Seelen – schwäbisches Ciabatta mit Kümmel 🙂 European Drucken
Personen: 10 Brote Gesamtzeit: Arbeitszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 2.7/5
( 3 voted )

Zutaten

Must have:

  • 1000g Dinkelmehl, aber es geht auch helles Mehl
  • 600g Wasser
  • 30g Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 20g Salz für in den Teig
  • grobes Meersalz zum bestreuen

Nice to have:

  • Kümmel, da Kümmel gefühlt eine Glaubensfrage ist habe ich den Kümmel hier weggelassen um sicher zu sein. Aber hätte mich im Nachhinein doch etwas gefreut. Do it the way you like.

 

Zubereitung

Wie immer gehts es ran die Hefe. Ich nehme den Thermomix, um mir die Kneterei zu sparen.

Also Wasser (600g) und die Hefe (30g) mit einer Prise Zucker in den Mixtopf geben und bei 50 Grad Stufe 3 erwärmen. Anschließend Mehl (1kg) und Salz (20g) hinzugeben und den Knetmodus anstellen. Min. 3 Minuten, aber wenn ihr die Zeit habt lasst die Maschine gute 5 Minuten kneten.

Jetzt den Teig in eine Schüssel geben, (etwas Mehl in die Schüssel, hilft manchmal). Deckel drauf und für mindestens zwei Stunden (oder gerne auch über Nacht) in den Kühlschrank.
Teig auf bemehlte Fläche geben, zu einer dicken Schlange formen und anschließend in zehn Teile teilen. Einzelne Teigstückchen in die Länge ziehen und auf ein Backpapier auf ein Backblech legen.

Den Teig nun mit etwas Wasser besprühen (mit so einer Sprühflasch geht das ideal, ansonsten helfen einfach ein paar Tropfen von nassen Händen) mit Salz - und wer mag - Kümmel bestreuen und 20-25 Minuten bei 240 Grad  Ober- Unterhitze backen. Ideal: Nach 10 Minuten auf 180 Grad runter schalten.

 

Notizen

Ich bereite den Teig immer am Vorabend vor und packe die Brote morgens frisch. Ich finde das diese Seelen einfach am Folgetag nicht mehr so toll schmecken. Aber das mag an meinem fehlenden schwäbischen Blut liegen 🙂

You may also like

2 comments

Matthias Müller 28. September 2019 - 12:24

Sieht zum reinbeissen aus. Hast du das in den vorgeheizten Backofen gegeben ?

Reply
sommermensch 11. April 2020 - 17:38

Ja, habe ich, dann wird die Kruste schön knusprig.

Reply

Leave a Comment