Spargel meets Kokos

by sommermensch

Es ist Spargelzeit. Wir lieben bekanntermaßen Pasta. Wir lieben es Asiatisch.

Also war klar, dass ich ein wenig rumprobieren musste um, alles auf einen Löffel zu bekommen.

Et Voilá. Hier für euch zum Ausprobieren. Und so wild es klingt,es ist super!

 

Spargel meets Kokos

Drucken
Personen: 2 Gesamtzeit: Arbeitszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Must Haves:

  • 500 g Spargel (gemischt weiß und grün oder nehmt was ihr bekommt)
  • 250g Pasta (egal ob frisch oder nicht, Garzeit macht ihr nach Packungsanweisung)
  • Kokosmilch 1 Dose
  • 150ml (Soja–)Sahne
  • 1 TL Gemüsestock
  • 2 EL Himbeer Balsamico
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • Bisschen Öl

Nice to have:

  • 1 Handvoll Pflücksalat
  • 2 EL Kresse
  • Rosa Pfeffer

Zubereitung

Zunächst Spargel schälen (oder ihr spart euch den Schritt und kauft geschälten Spargel wie ich 😉). 

Dann den weißen Spargel längst halbieren (grüner auch, wenn die Stangen dick sind) und dann den Spargel in 3 cm lange Stücke schneiden. Und ab in die Pfanne. 2 Prisen Zucker und etwas Öl in die Pfanne und bei mittlerer Hitze ca. Minuten in der Pfanne anbraten. Regelmäßig wenden und etwas Farbe kann ruhig an den Spargel. 

Anschließend und wenn der Spargel 90% fertig ist, raus aus der Pfanne. Einfach auf einen Teller. 

Jetzt die Frühlingszwiebeln in die Pfanne, etwas anrösten und dann die 3 El Himbeer Balsamico ablöschen und kurz köcheln lassen. 

Nun Sahne, Kokosmilch und Gemüsestock mit in die Pfanne und gut verrühren und aufkochen lassen. Nach einem kurzen Aufkochen, Chiliflocken dazu und alles gerne 10 Minuten auf kleiner Hitze einköcheln lassen. Immer umrühren, wir wollen ja Soße und keine Paste. Die Soße sollte schon schmecken. Also gerne mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

Abhängig von den Kochzeit der Nudeln, Wasser aufsetzen, ordentlich salzen und dann Nudeln rein. Wenn fertig, dann fertig. Also Nudeln abgießen und in die Soße geben. Spargel dazu und alles gut durchrühren und warm werden lassen. Wenn euch die Soße zu dick eingekocht ist, einfach etwas Nudelwasser dazu. Wenn die Soße zu dünn noch ist. Einfach Nudeln etwas später rein und die Soße länger einkochen lassen.

Nun anrichten. Nudeln in einen tiefen Teller, bisschen Spargel auflegen, Salatblätter drauf und rosa Pfeffer darüberstreuen.

 

 

 

You may also like

Leave a Comment